Golf-Fitness-Training

Golf ist ein faszinierender Sport. Allerdings auch ein sehr trainingsintensiver Sport. Die ersten Fortschritte, von der Platzreife bis zum Handicap um die 30, sind recht schnell sichtbar. Doch irgendwann wird jede Verbesserung zur Herausforderung. Und damit kommen die vielen Facetten des Golfs zum Vorschein:

Schnellkraft: für weite Abschläge
Beweglichkeit: gegen Verletzung durch "wilde" Schwünge
Stabilität: auch zur Verletzungsprophylaxe, aber auch wichtig für gerade Schläge
Gleichgewicht: für gerade Schläge und weite Abschläge
Kopplungsfähigkeit: auch wieder für weite Abschläge, aber auch für gerade saubere Schläge
Anpassungsfähigkeit: für saubere Schläge in jeder Lage
Differenzierungsfähigkeit: auch Ball- oder Schlägergefühl genannt
Konzentrationsfähigkeit: gegen Ablenkungen von außen
Ausdauer: für wenig Schläge auch am 17. und 18. Loch

Die Verbesserung jeder einzelnen dieser Fähigkeiten kann Ihr Handicap verringern. Jede einzelne dieser Fähigkeiten ist trainierbar, auch abseits des Golfplatzes. So sollte der/die ambitionierte Golfer/in neben dem Schlagtraining und dem Rundenspielen unbedingt auch gezieltes Ausdauertraining in den Wochenplan einplanen. Allein dies kann schon große Auswirkungen auf zukünftige Platzrunden haben. Dazu etwas Gymnastik und allgemeine Kräftigung als Verletzungsprophylaxe und für ein besseres Standgefühl und nichts steht mehr einer besseren Golfzukunft entgegen...

Gerne helfe ich Ihnen bei Planung und Durchführung. Für Ihre Golftechnik sollten Sie zu einem Golfpro gehen. Für Ihre Fitness sollten Sie dagegen zu einem Fitnesspro gehen. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit.